Ostergras in Eierschalen

image_pdfimage_print

Hallo liebe Foodies!

Fehlt Euch noch die richtige Oster-Deko? Dann haben wir hier eine lustige Idee zum Nachmachen: Ostergras in Eierschalen sieht toll aus und ist auch ratzfatz gemacht! Jedenfalls, wenn man ein bisschen faket – aber das muss ja keiner wissen. Für alles andere reicht die Zeit bis Ostern jetzt nicht mehr …

Dazu braucht Ihr nur halbe Eierschalen, Watte oder etwas Erde, und natürlich Euer Saatgut. Das dauert dann zwischen ein und zwei Wochen, je nachdem, was Ihr aussät. Wir nehmen einfach ein bisschen Erde und pflanzen gleich Gras, Schnittlauch, Blumen oder Kresse hinein, die wir aus der Natur oder aus Kräutertöpfen nehmen.

Frische Kresse und Schnittlauch enthalten übrigens viel Vitamin C, und beides schmeckt köstlich im Kräuterquark auf Brot. Da könnt Ihr die Tischdeko zu Ostern dann gleich aufessen.

Auf den Geschmack gekommen? Hier zeigen wir Euch, wie Ihr auch außerhalb von Eierschalen Leckeres ohne viel Aufwand anpflanzen könnt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.