BACK-SIDE, FAKIE & TAILWHIPS – SPORT DES MONATS: SCOOTERING

image_pdfimage_print

Julius (15) fährt begeistert Stunt-Scooter. Heute verrät er uns, was es damit auf sich hat

 

Lieber Julius, Du fährst Kickboard bzw. Scooter – was ist denn eigentlich die richtige Bezeichnung?
Die richtige Bezeichnung ist Stunt-Scooter. Ein Stunt-Scooter ist extra für Tricks gemacht und ist robuster gebaut als ein Kickboard.

Woher kommt der Sport?
Der Sport kommt aus den USA und aus Australien. Dort wurde im Jahr 2000 der erste Stunt-Scooter auf den Markt gebracht.

Wie bist du dazu gekommen? Seit wann machst Du das?
Ich bin als Kind schon immer gerne mit einem Kickboard den Berg runtergefahren und dachte mir dann: Ich kann damit doch bestimmt auch mehr machen. Seit fast zwei Jahren fahre ich jetzt meinen Stunt-Scooter.

Was ist für dich das Besondere an dem Sport? Du könntest ja auch Skateboard fahren. Also warum gerade Scooter?
Ich fahre Scooter weil es ein Sport ist der in Deutschland noch nicht weit verbreitet ist und er mir einfach großen Spaß macht. Der Sport wird aber leider noch nicht von jedem angenommen, weil es immer mal kleinere Kinder gibt die auf den Skaterbahnen ohne zu gucken über die Rampen fahren und das stört die Skateboardfahrer oder BMXer.

Wo holst Du dir Tipps? Gibt es Foren, Magazine oder Videos?
Die meisten Tipps hole ich mir von Videos auf YouTube. Es gibt auch Magazine, aber die muss man sich im Internet bestellen und leider sind diese Magazine meist auf Englisch: Zum Beispiel Scoot-Mag aus England und French-ToastMagazin aus Frankreich.

Was sind Deine größten Erfolge bisher?
Bei Wettbewerben habe ich noch nie mitgemacht. Dafür muss ich noch besser werden! Aber darum geht es mir auch nicht hauptsächlich und da mache ich mir auch keinen Druck – der Spaß ist das, was zählt!

Wie wichtig ist Ausdauer beim Scootering?
Man braucht keine wirkliche Ausdauer beim Scootering, es geht mehr um Körperbeherrschung.

Wie ernährst Du dich, damit Du fit bleibst?
Eine besondere Sporternährung nehme ich nicht zu mir und ergänzende Mittel schon mal gar nicht. Die sind mir auch zu teuer und ich glaube nicht, dass das was bringt. Ich denke, ich ernähre mich eigentlich ganz normal – natürlich esse ich ab und zu auch Pizza, aber die machen wir dann zu Hause selber. Das macht auch viel mehr Spaß und schmeckt einfach besser.

Was würdest du mir raten, wen ich mit Scootering anfangen möchte? Was sollte ich beachten? Gibt es einen Trick, der nicht so schwer ist und mit dem ich beginnen sollte?
Auf jeden Fall solltest Du Dir einen stabilen Scooter kaufen, der muss am Start aber nicht teuer sein.
Ich habe mit dem Tailwhip angefangen, dabei wird das Deck, auf dem man steht, einmal in der Luft gedreht.

Gibt es noch eine andere Sportart, die Du betreibst?
Ja, ich spiele seit 2 Jahren Tischtennis.

Ein Leben ohne Sport? Geht das für Dich?
Nein das geht nicht. Sport macht mir viel zu viel Spaß.

Vielen Dank!